Anmerkungen zur Aufhebung des Verbotes der Suizidbeihilfe durch den Österreichischen Verfassungsgerichtshof

Am 11.12.2020 hat der Verfassungsgerichtshof das strafrechtliche Verbot der Suizidbeihilfe aufgehoben. Andreas M. Weiß, Assistenzprofessor für Theologische Ethik an der Universität Salzburg und Mitglied im Vorstand der Hospiz-Bewegung Salzburg, schildert im Folgenden seine Anmerkungen zu dieser Entscheidung: Diese Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes war zu erwarten. Wer die Stellungnahme der Österreichischen Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt „Sterben in Würde“
Mehr…

Hospiz- und Palliativversorgung müssen gestärkt werden!

In einer ersten Reaktion auf die mündliche Verkündung des Verfassungsgerichtshofs zur straflosen Möglichkeit der Beihilfe zur Selbsttötung stellt der Obmann der Hospiz-Bewegung Salzburg Karl Schwaiger fest: „Der Verfassungsgerichtshof hat entschieden und dies ist zu akzeptieren, auch wenn das Urteil nicht mit der persönlichen Meinung zur Thematik übereinstimmt und die Hoffnung auf einen anderen Wahrspruch groß
Mehr…

FÖRCH Österreich spendet für PAPAGENO

„2020 war auch für die Firma FÖRCH kein gewöhnliches oder einfaches Jahr. Trotzdem bzw. gerade deswegen ist es uns wichtig, auch dieses Jahr wieder gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. Denn besonders in Zeiten wie diesen ist es wichtig, Solidarität für diejenigen zu zeigen, die ein schweres Los gezogen haben.“ FÖRCH Österreich unterstützt PAPAGENO – mobiles Kinderhospiz- und
Mehr…

ARGE SachVerstand unterstützt Familie

Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden spendete die ARGE SachVerstand 2.500 Euro für eine vom mobilen Kinderhospiz- und Palliativteam PAPAGENO betreute Familie. In ihrem Weihnachtsmail informiert die ARGE SachVerstand ihre Kunden über Spende und Arbeit des PAPAGENO-Teams. Sonja Hofer und Geschäftsführer Daniel Kern überreichten den Spendenscheck an Christof S. Eisl. Herzlichen Dank! >> ARGE SachVerstand

Eine Spende für PAPAGENO – die Herzensangelegenheit für die A.B.S. Factoring AG

Außergewöhnliche Zeiten erfordern starken Zusammenhalt. Unter dieser Prämisse hat sich die A.B.S. Factoring AG in Salzburg auch in diesem Jahr dazu entschieden, anstelle von Weihnachtsgeschenken eine Spende für einen guten Zweck einzulösen. Der Finanzdienstleister unterstützt das mobile Kinderhospiz- und Palliativteam PAPAGENO, welches Kinder und Jugendliche mit schweren Erkrankungen und begrenzter Lebenserwartung begleitet und betreut. Die beiden
Mehr…

Spende statt Weihnachtsgeschenke – Ingenieurbüro AIP unterstützt PAPAGENO

Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Geschäftskunden spendete AIP – Allgemeine Ingenieurprojektierungen GmbH für das mobilen Kinderhospiz- und Palliativteam PAPAGENO. Das Ingenieurbüro AIP bietet Vermessungs- und Planungsleistungen für Bauwesen, Kulturtechnik, Verkehrstechnik und Vermessungswesen. Geschäftsführerin Sylvia Zimmermann und der technische Geschäftsführer und Prokurist Ing. Martin Loibichler überreichten eine Spende in Höhe von 2.500 Euro an Helga Lugstein und
Mehr…

Silvia Schilchegger leitet Kontaktstelle Trauer – und stellt sich vor:

Ich heiße Silvia Schilchegger, bin Sozialarbeiterin und freue mich sehr, dass ich seit Juli 2020 als Leiterin der Kontaktstelle Trauer der Hospiz-Bewegung Salzburg tätig sein darf. Neben meinen Aufgaben als Mutter von drei Kindern war ich 20 Jahre im wirtschaftlich-kaufmännischen Bereich tätig. Mit den Jahren hat sich für mich aber immer mehr der Gedanke entwickelt,
Mehr…

Die Lebensfreude 04-2020, die vierteljährliche Zeitung der Hospiz-Bewegung Salzburg, ist erschienen.

In der aktuellen Ausgabe geht es u. a. um die Hospiz- und Palliativversorgung in Österreich. Darüber hinaus gibt es einen Rückblick auf den 24. Interprofessionellen Basislehrgang Palliative Care der Hospiz- und Palliativakademie und einen Einblick in eine österreichische Studie zur Kinderhospiz- und Palliativarbeit. Die aktuelle Ausgabe finden Sie online unter Lebensfreude 04-2020.Oder Sie fordern die
Mehr…

Stadtteilverein „unserGNEIS“ spendet Lebensfreude.

Mit einer Spende aus dem „sozialen Sonderkonto“ unterstützt „unserGneis“ in diesem Jahr den Lebensraum Tageshospiz der Hospiz-Bewegung Salzburg mit 2000 Euro. Vor zehn Jahren gründeten Peter Bankhammer und einige Bewohner aus Gneis und Morzg diesen Verein. Ziel ist ein wohlwollendes, unpolitisches Miteinander mit dem Schwerpunkt eine positive Lebensqualität für Jugend und Familien, Gemeinschaft und Nachbarschaftshilfe,
Mehr…

Der Regionalitätspreis für Gesundheit und Lebensqualität geht an den Lebensraum Tageshospiz Pinzgau

Die Bezirksblätter Salzburg verliehen heuer zum elften Mal gemeinsam mit den langjährigen Hauptpartnern Raiff–eisen und ORF den Regionalitätspreis in zwölf Kategorien. Mit viel Engagement werden im Land tolle Projekte entwickelt, die unser schönes Bundesland besonders lebenswert machen. Der Regionalitätspreis holt sie vor den Vorhang. In der Kategorie Gesundheit & Lebensqualität wurde der Lebensraum Tageshospiz Pinzgau
Mehr…