Aufgrund der aktuellen Situation mit eingeschränkten Begleitmöglichkeiten seit Mitte März 2020 werden wir im heurigen Jahr auch während der Sommermonate Trauergruppen anbieten. Diese sind zielgruppenorientiert und teilen sich in:

Allgemeine Trauergruppe (Frauen und Männer mittleren bis höheren Alters unabhängig von der Art des Verlustes)
Sie wird zunächst als halboffene Gruppen geführt, d.h. die Teilnehmer/innen haben eine frühere Trauergruppe besucht oder sich in den letzten Monaten für eine Trauergruppe interessiert. Sie soll anschließend (ab Sept. 2020 bzw. ab Dez. 2020) in „Geleitete Gruppen“ (ein fixer Personenkreis, bis acht Termine) übergehen.

Trauergruppe für junge Erwachsene (Frauen und Männer bis ca. 30 Jahre, unabhängig von der Art des Verlustes)

• Elterntrauergruppe (Eltern bzw. auch Großeltern, die ein Kind im Säuglings-, Kinder- oder Jugendalter verloren haben)

Die Elterntrauergruppe und jene für junge Erwachsene finden ab Juni in dreiwöchigem Abstand statt. Ab Mitte September werden sie bei Bedarf als Jahresgruppen mit monatlichen Treffen weitergeführt.

Offene Gruppen (ohne Anmeldung) in St. Virgil bzw. im Tennengau bestehen weiterhin. Beginn (voraussichtlich) im Juni, spätestens im Juli 2020.

Die übergreifenden Gruppen (Schreiben, Malen, Wandern/Spaziergänge, Kochen) sind allen Zielgruppen zugänglich. Schreiben und kleine Wanderungen für Trauernde werden ab Juni 2020 in regelmäßigen Abständen angeboten. Kochen und Malen ab September 2020.

Informationen für Teilnehmer/innen an Trauergruppen

Es ist uns wichtig, die derzeit geltenden Bestimmungen und erforderlichen Schutzmaßnahmen gegen eine Infektion mit Covid-19 einzuhalten. Aufgrund der Größe des Veranstaltungsraumes im Lebensraum Tageshospiz ist ein Treffen für eine maximale Anzahl von acht Menschen in
Trauersituationen und zwei Begleiter/innen zulässig.

An den anderen Veranstaltungsorten werden die erforderlichen Schutzmaßnahmen ebenso berücksichtigt.

Wir ersuchen für die Teilnahme an den Trauergruppen um Einhaltung folgender hygienischer Vorgaben:

Tragen eines Mund- und Nasenschutzes beim Kommen und Gehen

• Keine körperlichen Berührungen wie Händeschütteln etc.

Händewaschen vor und nach der Teilnahme an einem Gruppentreffen

• Mindestens einen Meter Abstand halten

Kontaktstelle Trauer
Telefon 0676/84 82 10 554
oder [email protected]