Der Kiwanis Club Salzburg Igonta unterstützt das mobile Kinderhospiz Papageno mit 2.500 Euro. Dieses Geld stammt aus dem Erlös des Igonta-Inklusions-Gschnas’, das dieses Jahr zum
5. Mal im Parkhotel Brunauer stattfand. Menschen mit und ohne Beeinträchtigtigungen feierten und tanzten für den guten Zweck. Der Kiwanis Club Salzburg Igonta freut sich, mit seiner Spende einen Beitrag zur Umsetzung der wichtigen Aufgaben von Papageno leisten zu können.  

Herzlichen Dank!

Im Bild (oben links) v.l.n.r.: Mag. Peter Hertl (Präsident KC Salzburg Igonta), Dr. Regina Jones (ärztliche Leiterin Papageno), Vera Stagel, Helga Lugstein (Dipl. Kinderkrankenschwestern Papageno), Edith Pfeifenberger (Schatzmeisterin KC Salzburg Igonta), Daniel Paula (Atemphysiotherapeut Papageno)