Kategorie: Tageshospiz

Neue Mitarbeiterin Papageno-Team

Julia Schnöll, Sozialarbeiterin im Kinderzentrum des LKH Salzburgs, arbeitet jetzt auch fürs Papageno-Team. Mein Name ist Julia Schnöll. Ich bin 32 Jahre alt und seit eineinhalb Jahren als Sozialarbeiterin im Kinderzentrum des Landeskrankenhauses Salzburg tätig. Durch meine Arbeit im Krankenhaus habe ich das mobile Kinderhospiz Papageno kennen gelernt und bin seit Mai 2017 Teil davon.
Mehr…

Goldene Hochzeit

Das Ehepaar Lindner feierte 2017 ihre goldene Hochzeit. Anstelle von Geschenken baten Sie die Festgäste um Spenden für die Hospiz-Bewegung Salzburg und übergaben 1.000 Euro persönlich im Tageshospiz an Geschäftsführer Christof S. Eisl.

Tennis für einen guten Zweck

Der 1. Salzburger Tennisclub veranstaltete ein Doppel-Turnier zugunsten der Hospiz-Bewegung Salzburg. Vergangenen Samstag fand beim 1. Salzburger Tennisclub ein Doppel Turnier zu Gunsten der Hospiz-Bewegung Salzburg statt. Bundesliga-Spieler aus dem Team des Österreichischen Staatsmeisters 2017, Österreichs Nummer 1 im Damen-Tennis, Barbara Haas, Tennis-Staatsmeisterin Arabella Koller und Skilegende Annemarie Moser-Pröll stellten sich in den Dienst der
Mehr…

Singen spendet Lebensfreude

Der Koppler Chor „KowiCanto“ sang und sammelte für die Hospiz-Bewegung Salzburg. Der Koppler Chor „KowiCanto“, unter der Leitung von Johannes Helmreich, sang im Rahmen des Guggenthaler Advents am 8. Dezember 2017 in der Guggenthaler Kirche Advent- und Weihnachtslieder aus verschiedenen Epochen und Ländern. Den Erlös dieser Feierstunde in Höhe von 500 Euro spendete der Chor
Mehr…

Wenn Trauer einen Platz hat: die Kontaktstelle Trauer

Trauernde Menschen wollen in ihrem veränderten Lebensalltag wahrgenommen werden. Trauer ist die Reaktion auf einen bedeutenden Verlust, der den Menschen in seiner Ganzheit betrifft. In unserer Gesellschaft ist Trauer vielerorts ein Tabuthema. Wir fühlen uns unsicher, wo unsere eigene Trauer einen Platz finden kann und wie wir Trauernden begegnen können. Seit September 2017 gibt es
Mehr…

Feierstunde(n) für Lebensfreude

Am 3. Oktober 2017 wurde im Anschluss an den bereits zum zwölften Mal stattfindenden Salzburger Hospiztag im Bildungszentrum St. Virgil das 25-jährige Bestehen der Hospiz-Bewegung Salzburg in einem besonderen Festakt gefeiert. 1992 wurde im Bildungszentrum St. Virgil der Impuls zur Gründung der Hospiz-Bewegung Salzburg gesetzt. Der Verein hat sich die Begleitung und Betreuung von Menschen
Mehr…

Pro-Caritate-Verdienstzeichen

Drei Ehrenamtliche der ersten Stunde wurden mit dem Pro Caritate-Verdienstzeichen des Landes Salzburg geehrt. Als Anerkennung für Verdienste auf dem Gebiet der sozialen Wohlfahrt wurde das Pro Caritate-Verdienstzeichen des Landes Salzburg an die drei seit Beginn der Hospiz-Bewegung Salzburg tätigen Ehrenamtlichen Sr. Maria Klara Berlinger (1. v. r.), Erika Schafleitner (1. v. l.) und Lieselotte
Mehr…

Tageshospiz Rendsburg

Ende Oktober wurden Dr. Irmgard Singh und Christof S. Eisl vom Verein „Pflege Lebensnah“ nach Rendsburg in den Norden Deutschlands eingeladen, um über Struktur und Finanzierung des Tageshospizes und die in Salzburg gemachten Erfahrungen zu berichten. Rendsburg war von 1668 bis 2009 eine Garnisonsstadt, zuletzt genutzt von der deutschen Bundeswehr. „Pflege Lebensnah“ plant in einem
Mehr…

18.11.: Tagung "Leben mit Krebs" – MUT-MACH-TAG für Erkrankte und Angehörige

An Krebs erkrankte Menschen müssen neben allen körperlichen und psychischen Anforderungen, welche die Krankheit mit sich bringt, den Alltag neu ordnen und gestalten. Gewohnte Abläufe und eingespielte Rollen funktionieren meist nicht mehr. Einerseits soll man mit den Kräften haushalten und bei sich selbst ankommen, andererseits muss man mit den sehr unterschiedlichen Reaktionen zurecht kommen. Umso
Mehr…

Pfarre Itzling spendet

Die Pfarre Itzling unterstützt das Tageshospiz Kleingmain bereits seit vielen Jahren. Langjährige Unterstützung bekommt das Tageshospiz durch die Pfarre Itzling. Der Erlös von 4.000 Euro des traditionellen Flohmarkts der Pfarre Itzling im Antoniussaal wurde von den fleißigen Itzlinger Pfarrmitgliedern im Rahmen einer Vernissage an Geschäftsführer Christof S. Eisl überreicht. Die Hospiz-Bewegung dankt ganz herzlich!

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf dieser Website die geschlechtsspezifische Differenzierung nicht durchgehend berücksichtigt. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung selbstverständlich für beide Geschlechter.