„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

Mahatma Gandhi

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB der Hospiz & Palliativ Akademie Salzburg

Stand: Jänner 2016
Hospiz-Bewegung Salzburg
Verein für Lebensbegleitung und Sterbebeistand
Buchholzhofstraße 3a | 5020 Salzburg | Austria

ZVR 458287044
Telefon: +43 662/82 23 10
 | Fax: +43  662/82 23 10-36 | bildung@hospiz-sbg.at

 

1. Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Qualifizierungs-, Beratungs- und Betreuungsmaßnahmen (in der Folge Angebote genannt), soweit zwingende gesetzliche Vorschriften für bestimmte Schulungsleistungen nichts anderes bestimmen.

 

2. Lehrgangsanmeldung
Sofern für die jeweiligen Angebote nichts anderes angegeben ist, sind Anmeldungen telefonisch, schriftlich, per Fax, E- Mail, online, postalisch oder persönlich im Büro der Salzburger Akademie für Palliative Care vorzunehmen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, wird um vollständige Angabe der Daten, insbesondere der Bezeichnung des Angebotes (Lehrgang) ersucht. Eine Rechnung und eine Anmeldebestätigung ist für den Fall, dass Sie der SAPC die Änderung Ihrer Adresse/Namen /Mailadresse nicht schriftlich mitgeteilt haben, auch dann zugegangen, wenn sie an die von Ihnen zuletzt bekannt gegebenen Anschrift zugestellt wird.

 

3. Preise und Steuern
Alle Preise verstehen sich in Euro ohne Umsatzsteuer – da gemäß § 6 Nr 11a UStG „die unmittelbar dem Schul- und Bildungszweck dienenden Leistungen privater Schulen und anderen allgemeinbildenden oder berufsbildenden Einrichtungen“ von der Umsatzsteuer befreit sind. Die genannten Preise verstehen sich für den Fall, dass die Angebote am Geschäftssitz der SAPC sowie auch an anderen Orten (anderer Auftraggeber) stattfinden.

 

4. Zahlungsbedingungen
Die Teilnehmergebühr (Lehrgangsbeitrag) ist spätestens drei Wochen vor Beginn netto fällig bzw. bei späterer Anmeldung (Warteliste) nach Erhalt der Rechnung. Für Teilrechnungen gelten, analog für den Gesamtauftrag, festgestellten Zahlungsbedingungen.

 

5. Rücktritts- und Stornobedingungen
Es gilt das gesetzliche Rücktrittsrecht nach §5e KSchG.
Allgemeine Stornobedingungen: Sollten Sie nach erfolgter Anmeldung stornieren, ersuchen wir Sie, uns dies spätestens drei Wochen vor Kursbeginn schriftlich mitzuteilen, damit wir weiteren Interessenten auf der Warteliste eine Chance geben können. Bei Nichteinhaltung der Frist müssen wir den gesamten Kursbeitrag verrechnen.

 

6. Änderungen im Veranstaltungsprogramm
Aufgrund der langfristigen Planungen der Lehrgänge behält sich die Salzburger Akademie für Palliative Care vor, Änderungen sowohl im organisatorischen (bspw. Kursort, Beginn Zeiten) als auch im inhaltlichen Bereich (bspw. Einsatz von Referenten) vorzunehmen, sofern die Änderung dem Verbraucher zumutbar ist, besonders weil sie geringfügig und sachlich gerechtfertigt ist.

 

7. Durchführung
Mit der Anmeldung besteht kein Anspruch auf vollständige oder teilweise Durchführung eines Angebotes (Lehrgang). Insbesondere bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich die SAPC eine Absage des Angebotes vor. Bereits einbezahlte Teilnahmegebühren werden zur Gänze refundiert. Darüber hinaus gehende Schadenersatzansprüche, soweit der Schaden nicht durch die SAPC vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurde, sind ausgeschlossen.

 

8. Unterricht
Eine Unterrichtseinheit (UE) dauert 45 Minuten.

 

9. EDV-Nutzungsbedingungen
Jeder Teilnehmer an unseren Angeboten erhält einen Zugang zur Homepage für seinen gebuchten Lehrgang. Diese ist für andere Teilnehmer/innen nicht einsehbar. Veröffentlichungen auf der Homepage der SAPC (Bilder, Projektarbeiten) werden nur bei schriftlicher Zustimmung durchgeführt.

 

10. Kursbestätigungen
Ein Anspruch auf Ausstellung einer Teilnahmebestätigung besteht, sofern der Teilnehmende die in den jeweiligen Lehrgängen geforderte Mindestanwesenheit erreicht hat. Es sind mindestens 80% der Anwesenheitszeit erforderlich. Bei Lehrgängen die mit einer Prüfung (schriftliche Projektarbeit, Präsentation, Praktikumsbestätigung) abgeschlossen werden, werden nach erfolgreich abgelegter Prüfung ein Zeugnis und ein Zertifikat ausgestellt bzw. kann ein Diplom (ÖÄA) beantragt werden. Kann bis Ende eines Lehrganges ein Teil der Prüfungsauflagen nicht erreicht werden (bspw. Praktikum), wird ein Zeitraum von 2 Jahren gewährt um ein Zeugnis zu erhalten.

 

11. Datenschutz
Die SAPC unterliegt den Datenschutzbestimmungen und ist registriert DVR 4007068. Die SAPC ist berechtigt, personenbezogene Daten, die im Rahmen der Vertragsverhältnisse entstehen, zu speichern, elektronisch zu verarbeiten und im Rahmen der Vertragserfüllung zu verwenden und zu verwerten. Die SAPC verpflichtet sich, alle Informationen und Daten, die sie von Teilnehmern im Zusammenhang mit der Teilnahme an unseren Angeboten erhält, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung beleibt auch nach Beendigung der Teilnahme an unserer Veranstaltung aufrecht.
Die Statistik Austria führt jährlich eine Datenerhebung durch da unsere Angebote/Ausbildungen dem im § 2 Abs. 1 Z 1 Bildungsdokumentationsgesetz (BGBl. 12/2002) unterliegen.

 

12. Haftung
Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inkl. bereitgestellter Lernunterlagen wird seitens der SAPC keine Haftung übernommen. Schadenersatzansprüche die durch leichtes Verschulden verursacht wurden, sind ausgeschlossen. Die SAPC übernimmt keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehler in seinen Publikationen und Internetseiten.

 

13. Gerichtsstand
Salzburg. Bei Verbrauchern im Sinne des KSchG gelten die gesetzlichen Regelungen.

 

Wichtige Hinweise
Diese meist neutrale Form bzw. eine geschlechtsspezifische Form im Text geschieht aus Gründen der besseren Lesbarkeit.
Kursort: Sofern kein anderer genannt wird der Lehrgang in der Hospiz-Bewegung Salzburg, Anna-Radauer-Saal im 2. Stock, Buchholzhofstraße 3a, Salzburg abgehalten.