Suchergebnisse für:

16.11.: Benefizkonzert Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart gilt für viele als bedeutendster und populärster Künstler in der klassischen Musikgeschichte. Sein umfangreiches Werk erfreut sich weltweit größter Beliebtheit unter Klassikliebhabern. Die „Sinfonie Nr. 1“ schrieb Mozart bereits mit acht Jahren in London. Sie ist, wie der Name schon sagt, seine erste Sinfonie und darauf folgte Zeit seines kurzen Lebens ein
Mehr…

6.9. – Béla Bartók, Edouard Lalo, Claude Debussy, George Bizet

Datum & Zeit: Freitag, 6. September 2019, 16 Uhr Ort: Großer Saal der Stiftung Mozarteum   Programm: Béla Bartók, Bilder aus Ungarn Ein Abend auf dem Lande Bärentanz Melodie Etwas angeheitert Üröger Hirtentanz   Edouard Lalo, Symphonie espagnole für Violine und Orchester op.21   Claude Debussy, Prélude à l’Après-midi d’un Faune Vorspiel zum Nachmittag eines
Mehr…

8.10.: Hospiztag 2019 – „SINN erfüllt LEBEN“

Über das verbindende Bedürfnis nach Sinn. Während des Lebens stellen sich immer wieder Fragen nach dem Sinn. Führe ich ein sinnerfülltes Leben? Was brauche ich dazu und wovon hängt der Sinn für mich ab? Welche Bedeutung kann ich selbst Umbruchs-, Krisenzeiten und erlittenem Leid geben? Gerade im Hospizbereich verbindet die Frage nach dem Sinn alle
Mehr…

Betriebsausflug 2019 – Hospizhaus Tirol

Am 2.7.2019 ging es für unser Hauptamtlichen-Team von Tageshospiz und die Landesleitung mit dem Bus zum Hospizhaus in Hall in Tirol. Nach einem herzlichen Empfang mit Kaffee und Kuchen bekamen wir eine Führung durch das Tageshospiz mit der schlicht-berührenden Kapelle, die Hospiz- und Palliativstation und die Bildungsabteilung der Tiroler Hospizgemeinschaft sowie einen Einblick in die
Mehr…

Spenden für Lebensraum Pinzgau

Bausteinaktion Tageshospiz Lebensraum Pinzgau Jeder Baustein hilft!

Austrian Firefighter’s laufen für PAPAGENO

Für den guten Zweck laufen im September 2019 neun Feuerwehrmänner der Stadt Salzburg, in voller Montur, rund 700 Kilometer und über 10.000 Höhenmeter von Eisenstadt nach Salzburg. Der Lauf soll unter 96 Stunden absolviert werden. 24 Stunden durchgehend wird im Staffellauf die Strecke zurückgelegt. Die Männer laufen mit der Schutzausrüstung, diese hat ein Gewicht von
Mehr…

Herzlichen Dank an Alexandra Moche

Alexandra Moche, Einsatzleiterin der Hospiz Initiative Flachgau/Neumarkt, verlässt nach vier Jahren wertvoller Tätigkeit die Hospiz-Bewegung Salzburg. Seit Februar 2015 war Alexandra Moche Einsatzleiterin der Hospiz-Initiative Flachgau Neumarkt. Ihr beruflicher Werdegang führte Alexandra auf der Suche nach der eigenen „Berufung“ nach Amerika, drei Jahre nach Rom und dann zurück nach Österreich. Dort sammelte sie in verschiedenen
Mehr…

Wenger Einklang singt

Der Werfenwenger Chor „Wenger Einklang“ spendete 2.200 Euro für Hospizarbeit im Pongau. Der Chor überreichte die großzügige Spende an die Einsatzleiterin Edith Prommegger. Die Mitglieder des Chores, Albert, Klara und Karli Hafner, Sebastian Steger, Sepp Leitinger, Christine Huber, Gitti Boldt, Sigrid Illmer sowie Isabella und Christine Gschwendtner möchten sich auf diesem Wege bei den Werfenwengern
Mehr…

„Einfåch für a guade Såch“

Bei einer netten Kaffeejause nahm Marianne Brandhuber die Spende entgegen. Roman und seine Gattin Traudi erzählten ihr, dass sie selbst zwar noch kein Angebot der Hospiz-Bewegung Salzburg in Anspruch genommen hätten, jedoch Bekannte und Freunde in ihrer Umgebung sehr fürsorglich, hilfsbereit und außerordentlich liebevoll begleitet worden waren.

„Meine Heldin“ – die Hospiz-Bewegung & das Hospizteam

Sehr gerne verfolge ich, Helmut Köllensperger, die täglichen Geschichten und Taten der Heldinnen in der Kolumne der Salzburger Nachrichten; vor allem, wenn sie zu einem solchen Thema aus einer männlichen Feder stammen. Man hört ja nicht so selten, dass Männer eigentlich kaum weibliche Vorbilder – auch im Sinne von Heldinnen – haben (können). Meine Heldin,
Mehr…

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf dieser Website die geschlechtsspezifische Differenzierung nicht durchgehend berücksichtigt. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung selbstverständlich für beide Geschlechter.